Das Einkleben des Filters in das Aquarium

 
Nach der gründlichen Reinigung des Filters und des Aquariums mit Azeton werden die Glaskanten, welche mit der Rückwand oder dem Boden des Aquariums verklebt werden sollen, mit einer gleichmäßigen Silikonraupe versehen.
Wie immer darauf achten, dass dort, wo die Abstandshalter sind, kein Silikon hinkommt.

Bevor das Silikon aufgetragen wird unbedingt den Bewegungsablauf des Einklebens üben und auch die Abstandshalter schon an ihren Platz legen. Wenn der Filter auf Anhieb richtig plaziert werden kann, kann ein unnötiges Verschieben und damit unnötige Silikonschmiererei vermieden werden.

Nach zwei bis drei Stunden können die Abstandshalter entfernt werden.

Dann kann auch die Fuge zwischen der bereits eingeklebten Scheibe und dem Filter mit Silikon ausgespritzt werden.
Achtung: Diese Fuge gehört zum Landteil und muss im Gegensatz zu den meisten anderen Fugen am Ende dicht sein.
Die Fuge zwischen der Seitenwand und Scheibe 1 kann jetzt auch mit Silikon gefüllt werden.

Startseite