Abschließende Arbeiten am Glasbau

Zum Prüfen der Dichtheit des Landteils wird dieses mit Wasser gefüllt und ein paar Tage stehen gelassen. Wenn man Glück hat ist es dicht.
Nach über zwei Tagen kam an der Ecke, an der vier Scheiben zusammenstoßen, ein kleiner Wassertropfen zum Vorschein.
Nach Wasserablassen und Trockenlegen kann die Ecke mit einem kleinen Silikonwürmchen abgedichtet werden. Hierzu einfach etwas Silikon auf die Fingerkuppe machen und fest in die Ecke drücken. Nach dem Trocknen ist ein weiterer Dichtheitstest erforderlich.
Damit der Sand nicht durch die Öffnung fürs Kabel rieselt, wird diese mit einem Deckel verschlossen. Die Ecke des Deckels wird so groß heraus gebrochen wie für das Kabel erforderlich ist. Mit zwei 1x1cm großen Glasstückchen wird der Deckel gehalten, so dass er nicht mehr verrutschen kann.
Wenn das Landteil dicht ist, sind die Glasarbeiten abgeschlossen. Das Becken kann sofort mit Lava, Sand und Wasser gefüllt werden.
Vor dem letzten Verschließen der Silikontube etwas Silikon herauslassen und dann die Verschlusskappe fest aufdrücken, bis sie in ihrem Sitz fest ist. Das überschüssige Silikon füllt den Zwischenraum zwischen Düse und Kappe aus und härtet hier zuerst aus. Wenn Monate später die Kappe entfernt wird, ist nur dieses Silikon ausgehärtet. Das Silikon in der Düse ist noch weich.
Startseite